Was hilft gegen Schuppenflechte am Kopf? 8 Hausmittel vorgestellt

Schuppenflechte am Kopf

Die Schuppenflechte (Psoriasis) ist eine chronische Störung des Immunsystems, die sich auf die Haut auswirkt. Kennzeichnend für diese Immustörung ist eine Überproduktion von Hautzellen. In der Folge stapeln sich die unreifen Zellen bis zu dicken, schuppigen Flecken.

Schuppenflechte am Kopf

Schuppenflechte am Kopf. Illustration aus dem Buch: Der ärztliche Ratgeber in Wort und Bild. Unter Mitwirkung hervorragender Fachmänner herausgegeben von Dr. Fr. Siebert, J. F. Lehmanns Verlag, München. Ca. 1910. [Public domain], via Wikimedia Commons

Wenn die Kopfhaut von der Schuppenflechte betroffen ist, bilden sich trockene und schuppige Wunden, die dauerhaften Juckreiz hervorrufen. Dies kann auch zu Haarausfall an bestimmten Stellen führen. Die Behandlung der Schuppenflechte kann zur inneren Anwendung die Einnahme von Medikamenten und Vergabe von Spritzen beeinhalten,  zur äußeren Anwendung werden medizinische Cremes aufgetragen. Leider machen viele Betroffene keine guten Erfahrungen mit der medizinischen Behandlung und versuchen alternativ eine natürliche Behandlung der Schuppenflechte am Kopf.

8 Hausmittel gegen Kopfhaut-Psoriasis

Eine natürliche Kopfhaut-Psoriasis-Behandlung ist nicht nur auf die Behandlung mit Cremes begrenzt. Sie muss sowohl innerlich als auch äußerlich behandelt werden. Hier werden 8 der besten natürlichen Heilmittel gegen Schuppenflechte am Kopf vorgestellt:

Tamanuöl

Quelle des Tamanu Öl, der „CALOPHYLLE“

ALEXANDRINISCHER LORBEERBAUM oder „CALOPHYLLE“

Tamanuöl kann auf verschiedene Weisen für Kopfhaut-Psoriasis verwendet werden. Sie  können einen Tropfen Tamanuöl auf die Fingerspitzen nehmen und sanft auf die Wunden massieren. Wenn Sie einen größeren Teil der Kopfhaut bedecken möchten, sollten Sie das Öl mit gleichen Teilen Wasser verdünnen und in eine Sprühflasche füllen. So können Sie den Kopf gleichmäßig bedecken. Zur täglichen Anwendung können Sie das Öl auch mit Ihrem Shampoo oder Conditioner mischen.

 

Sonne

Sonne

Die Sonne durch eine Röntgen-Teleskop

Das klingt ein wenig seltsam, aber viele Betroffene empfinden Sonnenstrahlung als die beste natürliche Behandlung von Schuppenflechten auf dem Kopf. Setzen Sie die betroffene Stelle täglich einer halbe Stunde direkter Sonnenstrahlung aus. Die UV-Strahlung der Sonne wirkt sich sehr positiv auf den Heilungsprozess aus.

Olivenöl

Olivenöl

Foto: Yahyamarocain

Füllen Sie eine viertel Tasse Olivenöl in eine kleine Schüssel und erhitzen Sie diese in der Mikrowelle. Massieren Sie das Öl auf der ganzen Kopfhaut und lassen es über Nacht einwirken. Zusätzlich können Sie auch einen tropfen Oreganoöl und zwei Tropfen Calendulaöl beimengen. Am nächsten Morgen spülen Sie die Kopfhaut mit einem hochwerigen Shampoo.

Neemöl

Neemöl

Neemöl, gewonnen aus dem Samen des Niembaumes

Neemöl hat gleich mehrere Vorteile bei der Anwendung gegen Kopfhaut-Psoriasis: Es hat hervorragende rückfettende Eigenschaften und wirkt dementsprechend feutigkeitsspendend und pflegend auf die trockenen und rissigen Stellen der Kopfhaut. Neemöl wirkt beruhigend auf Juckreiz und Rötung und hat außerdem noch eine antiseptische Wirkung auf Infektionen, die sich durch übermäßiges Jucken gebildet haben.

Weiteres zum Thema aus anderen Quellen:

Aus einer Doktorarbeit zum Thema “Untersuchungen zur Wirksamkeit von Präparaten aus dem Niembaum [...]” habe ich folgendes Zitat:

Da man Niemextrakten antivirale, antifungale und antibakterielle Wirkungsweisen zuschreibt, ist das Einsatzgebiet bei Hauterkrankungen und Wunden sehr groß (SINGH et al., 1979). Niempaste wird bei Pocken, Warzen, Haut- und Fußpilzen direkt aufgetragen. Niemöl wirkt gut bei Schuppenflechte (Psoriasis), verschiedenen Ekzemen und Akne, da es die Haut re- hydriert, die Abheilung der Läsionen fördert und Irritationen vermindert (ANONYMUS, neem foundation, 2006 (zitiert vom 28.10.2006),<http://www.neemfoundation.org/neemarticles/neem-in-health.html).”

Ein weiteres ZItat von der neem foundation (von mir frei aus dem Englischen übersetzt):

Laut einem Bericht des Ad-hoc-Gremiums Wissenschaft und Technologie für Internationale Entwicklung am National Research Council können Neem-Präparate aus den Blättern oder Öle als allgemeine Antiseptika verwendet werden. Neem enthält antibakterielle Eigenschaften und ist sehr effektiv bei der Behandlung von epidermalen Erkrankungen wie Akne, Psoriasis und Ekzemen.

Mehr zu Neemöl auch hier (Quelle auf Englisch)

Sandelholzpulver

Sandelholz

Sandelholzzweig, Blüte und Frucht

Rühren Sie eine dickflüssige Paste an, idem Sie 2 Esslöffel Sandelholzpulver in Rosenwasser anmischen. Tragen Sie die Paste auf die gesamte Kopfhaut auf und lassen Sie  diese 10-15 Minuten einwirken. Anschließemd mit Wasser ausspülen. Dies hat eine beruhigende Wirkung auf die Reizungen der Kopfhaut und wirkt sich positiv auf den Gesamtzustand der Haut aus.

Bittersalz

Bittersalz

Bittersalz

Bittersalz wirkt ebenfalls hervorragend gegen Kopfhaut-Psoriasis . Mixen Sie gleiche Teile Bittersalz und Wasser und reiben Sie es sanft auf die Kopfhaut. Einige Zeit einwirken lassen und dann mit Wasser ausspülen.  Im Idealfall reduziert es sofort die Reizung der Kopfhaut. Es sollte zweimal am Tag, einen Monat lang angewendet werden. Die regelmäßige Anwendung von Bittersalz entfernt abgestorbene Hautzellen, lindert die Entzündungen der Haut und spendet Feuchtigkeit.

Apfelessig

Apfel

Apfel

Die Wirkstoffe des Apfelessig sind ebenfalls gut für eine natürliche Heilung der Schuppenflechte. Gleiche Teile Wasser und Apfelessig vermischen und auf die Kopfhaut massieren. Lassen Sie die Mischung einziehen, ein Auswaschen ist nicht notwendig. Es empfiehlt sich  auch, nach dem Waschen der Haare mit Shampoo, mit verdünntem Apfelessig zu spülen.

BitterKürbis/Melonen-Saft

Bitterkuerbis

Bitterkuerbis, Blüte und Frucht

Einige Betroffene haben festgestellt, dass Bitterkürbissaft auch sehr gut gegen Schuppenflechte auf der Kopfhaut wirkt. Allerings wird dieser nicht auf die Kopfhaut aufgetragen, sondern getrunken. Eine Tasse frischen Bitterkürbissaft mit einem Teelöffel Limettensaft morgens auf nüchternen Magen trinken. Für maximale Wirkung 6 Monate anwenden.

 

Abschließend soll noch gesagt sein, dass die natürliche Behandlung der Kopfhaut-Psoriasis ein langwieriger Prozess ist. Sie sollten geduldig sein und kein sofortige Heilung erwarten. Halten Sie während der gesamten Behandlung Ihre Haare und Kopfhaut mit regelmäßiger Haarwäsche sauber. Verwenden Sie ein natürliches Shampoo, welches Jojobaöl oder Weizenkeimöl als Komponenten hat. Diese Öle haben eine feuchtigkeitsspendende und heilende Wirkung auf die Kopfhaut.

Was hilft gegen Schuppenflechte am Kopf? 8 Hausmittel vorgestellt: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,21 von 5 Punkten, basieren auf 38 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

About Pan

Hallo, ich bin Pan. Ich habe Psychologie studiert und schreibe auf washilftgegen.com zu gesundheitlichen Fragen. Du findest mich auch auf Google+
This entry was posted in Gesundheit and tagged , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Was hilft gegen Schuppenflechte am Kopf? 8 Hausmittel vorgestellt

  1. Sivorn Heng says:

    Neemöl ist ein Insektizid und nur bedingt für den Menschen geeignet.
    Eingesetzt wird es aufgrund seiner insektiziden Wirkung unter anderem als wässrige Emulsion zur Bekämpfung von Schädlingen auf Pflanzen sowie Parasiten auf Mensch und Tier. In Deutschland, Österreich und in der Schweiz sind Azadirachtin-haltige bzw. Neem-haltige Pflanzenschutzmittel zugelassen.[1] In Österreich ist Neemöl an sich allerdings nicht mehr erlaubt.
    Ihre Empfehlung es bei Psoriasis einzusetzen halte ich für sehr bedenklich.

    • Pan says:

      Sehr geehrte(r) Sivorn Heng, Vielen Dank für ihren Einwand und ihre Bedenken. Ich hatte mich hauptsächlich aus englischsprachigen Quellen über Neemöl informiert. Hier wurde in vielen Studien durchweg positiv über die Wirkung berichtet. Ich habe nun auch eine wissenschaftliche Arbeit der Uni-Leipzig im Artikel als Quelle angegeben in der ebenfalls über die positive Wirkung von Neemoil auf Psoriasis berichtet wurde. Haben Sie eine Quelle, die Neemöl als bedenklich einstuft? Dann würde ich diese auch in dem Artikel erwähnen und die weiteren Leser können sich selbst eine Meinung bilden. Besten Dank.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>